Spitzname findet Mädchen!

Wenn ein Baby geboren wird, ist das immer etwas Besonderes und um den Namen machen Eltern sich die ganze Schwangerschaft über Gedanken. Und kaum ist das Baby da und man hat sich für eine Sarah entschlossen oder für einen Sebastian, heißt das Baby eigentlich nur offiziell wie es heißen soll. Zu Hause, in Mamas oder Papas Armen heißt es Prinzessin, Schnurzelchen, Kleines, Süßes, Hasilein, Bärchen, Prinz, Babylein und was auch immer Eltern sich einfallen lassen, wenn sie liebevoll mit ihrem Baby schmusen und sprechen. Häufig heißen auch Dreijährige noch Prinzessin und Fünfjährige sind noch Mamas Bärchen.

Aber irgendwann muss damit mal Schluss sein, denn dann sind wirklich schöne Spitznamen für Mädchen gefragt und die finden sich meist durch die besten Freundinnen. Wenn Kirstens beste Freundin nämlich anruft, verlangt sie nicht selten nach „Kiki“. Und wenn „Kiki“ dann erst mal einen Freund hat – natürlich viel, viel später – dann wird aus Kiki vielleicht wieder die Prinzessin. Oder er nennt sie seine Perle, seine Schnitte, sein Baby. Schöne Spitznamen für Mädchen lassen sich selten finden. Der Spitzname findet das Mädchen!


Augenweide
Bunny
Bussibärchen
Fee
Erbse